JobClock

JobClock entstand auf Ansinnen von meinem Kollegen. Er wollte ein Tool, mit dem man die tägliche Arbeitszeit überwachen konnte. Nach ein paar Tagen Programmierarbeit war es dann soweit - die erste Version stand zum Testen bereit. Es wurde dann noch hier und da etwas gefeilt bis zur aktuellen Version. Das Tool wird nach Auswahl der Arbeitszeit und der Startzeit des Tages mit Hilfe des Buttons "Start" gestartet. Das Fenster schliesst sich und es erscheint im Systemtray ein kleines Icon. Bleibt man mit der Maus darüber stehen, erscheint im Tiptext die schon abgelaufene sowie die noch verbleibende Zeit.

p15_Jobclock_GUI.jpg p15_Jobclock_Tray_Tiptext.jpg
Abb. 1 - Screenshot der GUI

 

Nun sind folgende Funktionen realisiert worden.

1. Vorwarnung vor der gesetzlichen Pausenregelung nach 05h 45m (Ab 6h Arbeitszeit ist laut Gesetzgeber eine Pause vorgesehen). Im Tool wird diese Info als Mittagessen umgesetzt.

p15_Jobclock_Info_Mittag.jpg
Abb. 2 - Screenshot Info Mittagspause

 

2. Vorwarnung nach Erreichen der täglichen Arbeitszeit (wie in GUI beim Start ausgewählt). Man kann nun wählen zwischen "weiter arbeiten" (Tool läuft weiter) und "Feierabend" (Tool wird beendet und die Daten gespeichert)

p15_Jobclock_Info_Feierabend.jpg
Abb. 3 - Screenshot Info Feierabend

 

3. Vorwarnung vor der gesetzlichen maximalen Arbeitszeit nach 10h 30m. Nach betätigen des Buttons wird das Tool beendet und die Tagesdaten in der Datei "doku.csv" gespeichert.

p15_Jobclock_Info_maxArbeitszeit.jpg
Abb. 4 - Screenshot Info max. Arbeitszeit

4. Möglichkeit der Speicherung beim Beenden, um z.B. den Rechner neu zu starten dann mit den alten Werten weiter laufen zu lassen. Wählt man "Nein" werden die Tagesdaten in der Datei "doku.csv" im selben Verzeichnis gespeichert. Beim Programmstart wird dann überprüft, ob vom selben Tag eine Sicherung vorliegt. Der Benutzer kann dann entscheiden, ob er diese Sicherung verwendet oder das Tool ganz normal durchstarten soll.

p15_Jobclock_Save.jpg p15_Jobclock_Restore.jpg
Abb. 5 - Screenshot Speichern und Wiederherstellen

5. Sollte mal jemand eine längere Mittagspause planen als die gesetzlich vorgesehene, dann kann mittels Klick auf das Icon und Auswahl im Menü zwischen "in Pause gehen" und "aus Pause zurück" gewählt werden.

p15_Jobclock_Tray_Menu.jpg
Abb. 6 - Screenshot Tray-Icon Menü

Einen Überblick erhält man bei Auswahl von "Info" im Menü. Es erscheint ein neues Fenster mit allen wichtigen Daten.

p15_Jobclock_Tray_Overview.jpg
Abb. 7 - Screenshot Übersicht

Zur Steuerung dient die Datei "Setup.ini" im selben Verzeichnis. Sie wird beim Start des Programmes eingelesen und die dynamischen Werte geladen. Hier lässt sich auch die default-Arbeitszeit einstellen.

 

Dateien zum Projekt:
JobClock Programm (.zip 361 kB)
JobClock Quellcode (.zip 142 kB BCB6.0)
JobClock Versionsübersicht (.txt 1 kB)

Diese Seite präsentiert euch SWOD
Letzte Änderung 11.02.2012 :: SWOD

Kommentare:

 Kommentieren Sie diesen Artikel 
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
   optional
Ihr Kommentar:
 
This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)